Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Neue umweltfreundliche Kanalfähren nehmen Form an

Ausgabejahr 2020
Datum 19.11.2020

Die Arbeiten auf der estnischen Werft Baltic Workboats für die neuen Fähren auf dem Nord-Ostsee-Kanal schreiten gut voran. Die drei Neubauten erhalten besonders umweltfreundliche Hybridantriebe. Sie werden mit batterieversorgten Elektroantrieben ausgestattet, bei denen die Batterien sowohl von einem Dieselgenerator an Bord als auch mit einem automatisierten Landanschluss aufgeladen werden können. Dadurch werden sich Brennstoffverbrauch und Schadstoffemissionen deutlich reduzieren. Im ersten Quartal 2021 wird die erste der neuen Fähren auf dem Nord-Ostsee-Kanal unterwegs sein.

Die beiden weiteren folgen im Sommer und Herbst des nächsten Jahres. Nach einem Probebetrieb der drei Fähren werden weitere mit der gleichen Technologie erneuert.

Mit den drei Neubauten werden die ältesten Kanalfähren „Nobiskrug“, Baujahr 1952 sowie „Hochdonn“ und „Audorf“, jeweils Baujahr 1953 ersetzt.