Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Virtuell planen und real bauen!
Building Information Modeling startet in der WSV

Ausgabejahr 2020
Datum 19.11.2020

Alle planungs- uns realisierungsrelevanten Informationen in einem virtuellen Bauwerksmodell einschließlich synchronisierter Zeitpläne, Kosten etc., auf die allen Baubeteiligten zugreifen können. Diese digitale Planungsmethode - Building Information Modeling - gewähreistet eine optimale Vernetzung und Transparenz und führt zu einer effektiven Umsetzung von Bauprojekten.
Nach erfolgreicher Pilotphase startet die WSV jetzt bei weiteren Projekten mit der Einführung von Building Information Modeling.

Building Information Modeling startet in der WSV Building Information Modeling startet in der WSV Herr Dr. Norbert Salomon, Abteilungsleiter Wasserstraßen im BMVI und Herr Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der GDWS unterzeichnen den Projektauftrag

Heute haben Herr Dr. Norbert Salomon, Abteilungsleiter Wasserstraßen im BMVI und Herr Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der GDWS den Projektauftrag unterzeichnet. Darüber hinaus wurde eine Fachgruppe eingerichtet, die u.a. Standards erarbeiten wird. Das in der Pilotphase erworbene Know-How kann nun weiter ausgebaut und vertieft werden.

Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte: „BIM schafft Chancen für alle Baubeteiligten. Die digitale Planungsmethode bietet ideale Voraussetzungen für die schnelle, termingerechte und effiziente Umsetzung von komplexen Baumaßnahmen an den Bundeswasserstraßen."

Neben den verwaltungseigenen Spezialisten des BMVI, der WSV, BAW, BfG, des ITZBund wird das Projekt auch von der zentralen Servicestelle BIM Deutschland unterstützt. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit werden wasserbauliche, betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte in die BIM-Modelle integriert. Weiteres Plus ist der Austausch mit Experten aus Forschung, Wissenschaft und Industrie des In- und Auslandes. Der Bund als Auftraggeber und die Baubranche profitieren gleichermaßen von einer einheitlichen Datenbasis und Kostenkontrolle.