Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

WSV unterstützt medizinische Einrichtungen mit Schutzausrüstung

Datum 17.04.2020

Wie auch viele andere, hat sich die WSV entschlossen Schutzausrüstung an Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen zu spenden. Die Atemschutzmasken und Schutzanzüge aus den eigenen Lagern werden aufgrund der Coronakrise dringend in medizinischen Einrichtungen gebraucht.

In Absprache zwischen GDWS und den Leitungen der Ämter wurde sich auf eine Freigabe von Teilen der eigenen Schutzausrüstung, die normalerweise z.B. für Maßnahmen zur Instantsetzung oder bei Bauwerksinspektionen genutzt werden, verständigt. Ein weiterer Teil der Schutzausrüstung wurde zur Auffüllung und Sicherung eigener Bestände an die Küste (z.B. für die Besatzungen der Mehrzweckschiffe) verlagert.
Auch wenn es sich bei diesen Spenden eher um kleinere Mengen an Schutzausrüstung handelt, zeigen sie doch, das nicht alltägliche Handeln und die Solidarität in diesen schwierigen Zeiten und zeugen von der hervorragenden Zusammenarbeit innerhalb der WSV sowie des Krisenstabes.

WSA MLK/ESK spendet Schutzmasken WSA MLK/ESK spendet Schutzmasken Quelle: aus der Zeitung "Neue Presse" vom 14.04.2020 von Dröse

Link zum Zeitungsartikel: https://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Corona-Krise-Schiffahrtsamt-spendet-Schutzmasken?fbclid=IwAR0nvYwa-TWKAvxBpo9xYnCIyfEirBkQEqwoIVuAMSwCnxxz5l7meUnoAvU