Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Weserschleuse freigegeben

Datum 18.08.2017

Ab sofort können moderne Großmotorgüterschiffe mit einer Länge von 110 Metern, einer Breite von 11,45 m und einem Tiefgang von 2,50 m die neue Weserschleuse Minden passieren und die Mittelweser befahren. Denn die neue Schleuse in Minden zeichnet sich durch deutlich größere Abmessungen aus.

Damit wird die Anbindung der bremischen Seehäfen an das Binnenland verbessert. Drei große Sparbecken sorgen dafür, dass beim Schleusen 60 Prozent des Wassers eingespart werden. Die neue Weserschleuse ersetzt die über 100 Jahre alte Schachtschleuse in Minden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.