Navigation und Service

Resultate 1 bis 10 von insgesamt 76

Studienabschluss Bauingenieurwesen und was nun!?

Wir bieten Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Bauingenieurwesen eine Zukunft in der größten Infrastrukturbehörde des Bundes! Mehr: Studienabschluss Bauingenieurwesen und was nun!? …

Quelle: AdobeStock Frau mit Schutzhelm auf einer Baustelle (verweist auf: Studienabschluss Bauingenieurwesen und was nun!?)

Digitalisierung von Schifffahrtszeichen beginnt! - Erste AIS-Tonnen eingesetzt - Schwerpunktthema: Wasserstrassen

Nach der Auslegung der ersten AIS-Tonnen in Geesthacht und am Abzweig Elbe-Seitenkanal wurde heute in der Binnenelbe bei Dresden im Bereich der Marienbrücke die erste AIS-Tonne (Automatisches Schiffsidentifikationssystem) eingesetzt, mit der die Brücken-Durchfahrtshöhe bestimmt werden kann. AIS dient dem Austausch von Navigations- und Schiffsdaten in einem international standardisierten Funksystem. Mit Hilfe der AIS-Signale kann ab sofort u.a. die Position der Tonne permanent überwacht werden. Außerdem wird ein Signal der Tonne ausgewertet, mit dem die aktuellen Durchfahrtshöhe unter der Marienbrücke bestimmt werden kann.
Mehr: Digitalisierung von Schifffahrtszeichen beginnt! - Erste AIS-Tonnen eingesetzt …

Eine AIS-Tonne wird bei Dresden von einem Tonnenleger in die Elbe eingesetzt (verweist auf: Digitalisierung von Schifffahrtszeichen beginnt! - Erste AIS-Tonnen eingesetzt)

Gut gerüstet im Eiswinter

Die Extremwetterlage mit langanhaltenden Temperaturen im Frostbereich sorgte auf etlichen Wasserstraßen für eine teilweise massive Eisbildung.
Um den Weg für die Schifffahrt möglichst schnell freizumachen, wurden u.a. auf dem Mittellandkanal und den Seitenkanälen Eisbrecher und Schiffe mit Eisbrechfunktion eingesetzt.
Auf den Kanälen zwischen Rheine und Magdeburg waren 13 eisbrechende Schiffe unterwegs.
Mehr: Gut gerüstet im Eiswinter …

Eisaufbruch auf dem Mittellandkanal (verweist auf: Gut gerüstet im Eiswinter)

Hohe Wasserstände – Auswirkungen auf die Schifffahrt - Schwerpunktthema: Binnenschifffahrt

Das Überschreiten etlicher Hochwassermarken an den Pegeln der deutschen Flüsse hat derzeit u.a. an Rhein und Mosel Auswirkungen auf die Schifffahrt.
Für jeden unserer Pegel gelten bestimmte Hochwassermarken, die das Verkehrsgeschehen beeinflussen.
Ist beispielsweise die Hochwassermarke I überschritten, müssen Schiffe ihre Geschwindigkeit drosseln, im mittleren Bereich der Fahrrinne fahren und verbindlich den Sprechfunk nutzen.
Wird die Hochwassermarke II erreicht oder überschritten, wird die Schifffahrt im jeweiligen Streckenabschnitt eingestellt. Mehr: Hohe Wasserstände – Auswirkungen auf die Schifffahrt …

Hochwasser Rhein mit Revierzentrale, im Hintergrund ist die Revierzentrale zu sehen (verweist auf: Hohe Wasserstände – Auswirkungen auf die Schifffahrt)

Ausgabe 2019/2020: Wasserstraßen und Schifffahrt - Schwerpunktthema: Oeffentlichkeitsarbeit

Erfahren Sie, wie die WSV laufende und geplante Großbauprojekte strategisch angeht, wie sich der Klimawandel auf Wasserstraßen und Schifffahrt nach den Ergebnissen der Klimawandelforschung auswirken kann und welche Anpassungsmaßnahmen daher schon heute ergriffen werden. Mehr: Ausgabe 2019/2020: Wasserstraßen und Schifffahrt …

Containerschiff (AdobeStock) (verweist auf: Ausgabe 2019/2020: Wasserstraßen und Schifffahrt)

Kabotage-Anträge jetzt online möglich - Schwerpunktthema: Seeschifffahrt

Reedereien können ab sofort Anträge für Kabotage-Genehmigungen online unter www.deutsche-flagge.de stellen. Zusätzlich haben Unternehmen mit Schiffen unter EU-Flagge jetzt die Möglichkeit, ihr Interesse an Transporten ebenfalls online anzumelden. Damit optimiert die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) den Service rund um die Seekabotage. Mehr: Kabotage-Anträge jetzt online möglich …

Containerschiffs, beladen mit farbigen Containern (verweist auf: Kabotage-Anträge jetzt online möglich)

Bau des neuen Taucherglockenschiffs geht in die Endphase - Schwerpunktthema: Wasserstrassen

Nach dem erfolgreichen Stapellauf in der niederländischen Damen-Shipyard wurden beim Bau des Taucherglockenschiffs weitere Meilensteine erreicht. Das Hubgerüst für die Taucherglocke ist fertig und wird demnächst montiert und auch der Bau der Taucherglocke schreitet gut voran. Die Arbeiten innerhalb des europaweiten Unikats sind weitestgehend abgeschlossen. Zum Jahresende kann die werfteigene Erprobung einschließlich der Probefahrt stattfinden.
Mehr: Bau des neuen Taucherglockenschiffs geht in die Endphase …

Bild: Bau Taucherglockenschiff (verweist auf: Bau des neuen Taucherglockenschiffs geht in die Endphase)

Umstellung der Homepage

Um den Anforderungen von mobilen Endgeräten gerecht zu werden, wird diese Homepage derzeit angepasst. Sollten noch nicht alle Inhalte bereitstehen, bitten wir um ein wenig Geduld. Die Seiten befinden sich im Aufbau und werden in Kürze wie gewohnt zur Verfügung stehen. Mehr: Umstellung der Homepage …

Derzeit in Arbeit. (verweist auf: Umstellung der Homepage)

Corona-Krise
- Schwerpunktthema: Organisation

- Aufrechterhaltung der Aufgabenerledigung
- hier Betriebszeiten
Mehr: Corona-Krise …

Aufrechterhaltung der Aufgabenerledigung und Betriebszeiten (verweist auf: Corona-Krise)

Der Nord-Ostsee-Kanal wird 125! - Schwerpunktthema: Wasserstrassen

Video anlässlich des Jubiläums "125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal": Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte
Mehr: Der Nord-Ostsee-Kanal wird 125! …

125 Jahre NOK (verweist auf: Der Nord-Ostsee-Kanal wird 125!)