Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Berufsbildungszentrum Kleinmachnow

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Berufsbildungszentrums Kleinmachnow

Berufsbildungszentrum Kleinmachnow

Das Berufsbildungszentrum (BBiZ) Kleinmachnow ist eine Sonderstelle der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt. Gemeinsam mit dem BBiZ in Koblenz bildet es die zentrale Aus- und Fortbildungsstätte der Bundesverwaltung für Verkehr und digitale Infrastruktur für Maßnahmen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese Maßnahmen beinhalten die Durchführung der Aus- und Fortbildungslehrgänge einschließlich der Prüfungen.

Den Schwerpunkt der Aus- und Fortbildungsmaßnahmen bildet der Beruf des Wasserbauers, der seit 1951 in Kleinmachnow ausgebildet wird.

Des Weiteren wird der dienstbegleitende Unterricht für den Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/-r, Vermessungstechniker/-in und zum Binnenschiffer/-in hier im Hause durchgeführt.

An Fortbildungsmaßnahmen werden z.B. durchgeführt die Fortbildung zum Schichtleiter/ zur Schichtleiterin an Schleusenbetriebsstellen und Fernbedienzentralen an Binnenwasserstraßen des Bundes sowie zum Geräteführer/ zur Geräteführerin auf schwimmenden Geräten.

Für die genannten Aus- und Fortbildungsmaßnahmen stehen Ausbilder, Lehrer und Dozenten der Bundesverwaltung für Verkehr und digitale Infrastruktur, von Berufsschulen und freiberuflich Tätige zur Verfügung.

Während der Aus- und Fortbildung sind die Lehrgangsteilnehmer und Auszubildenden internatsmäßig untergebracht.

Das BBiZ verfügt in den Internatsbereichen über 21 Einzelzimmer im Haus 1, über 13 Doppelzimmer und 11 Einzelzimmer im Haus 2 sowie über 9 Einzelzimmer und 12 Doppelzimmer im Haus 3, von denen 2 Zimmer behindertengerecht (Rollstuhlfahrer) ausgestattet sind. Im Haupthaus befinden sich jeweils 6 Einzel- und Doppelzimmer.

Alle Zimmer haben einen eigenen Sanitärbereich mit Dusche, Waschbecken und WC. Im gesamten Gebäudekomplex des BBiZ Kleinmachnow ist das Rauchen untersagt. Für die Aus- und Fortbildungsmaßnahmen stehen 6 Lehrsäle und Besprechungsräume, davon 1 PC- Kabinett mit 10 PC- Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Den Lehrgangsteilnehmern wird mit Internetanschlüssen, drei Fernsehräumen, Tischtennisräumen, einer Sauna, dem Verleih von Fahrrädern, einer Sporthalle und einem Sportplatz sowie einer Grillmöglichkeit eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten geboten.