Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Bauwerke und Anlagen

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für den Betrieb sowie den Aus- und Neubau der Bundeswasserstraßen verantwortlich. Dazu zählt auch die Unterhaltung von Anlagen wie Schleusen, Wehre, Brücken und Hebewerke.

Die WSV unterhält und betreibt:

Wasserstraßenkreuz Magdeburg Wasserstraßenkreuz Magdeburg

  • 315 Schleusenanlagen
  • 2 Schiffshebewerke
  • 307 Wehranlagen
  • 40 Kanalbrücken
  • 1.300 Straßen- und Bahnbrücken über Bundeswasserstraßen (davon 31 bewegliche Brücken)
  • 354 Düker
  • 2 Talsperren
  • 4 Sturmflutsperrwerke

Die WSV betreibt an den Wasserstraßen im Küstenbereich neun Verkehrszentralen und an den Binnenwasserstraßen fünf Revierzentralen, die rund um die Uhr mit qualifiziertem Personal besetzt sind.
Die Aufgaben: den Schiffsverkehr beobachten und regeln, die Schiffsführer beraten und unterstützen, bei Verstößen oder Havarien schifffahrtspolizeilich eingreifen und koordinieren.

Verkehrszentrale Travemünde Verkehrszentrale Travemünde Verkehrszentrale Travemünde