Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Tipps für das Durchschleusen

  • Wartebereich für Sportboote Schleuse Kiel:
    Im NOK auf der Nordseite (Sportbootanleger) vor der Fähre. Auf der Kieler Förde beim Tiessenkai.

Lageplan Kiel Lageplan Kiel

  • Wartebereich für Sportboote Schleuse Brunsbüttel:
    Im NOK auf der Südseite zwischen Fähre und Kleiner Schleuse. Auf der Elbe im Bereich vor Mole 1.

Lageplan Brunsbüttel Lageplan Brunsbüttel

  • Halten Sie bitte Abstand von der Berufsschifffahrt.
    Warten Sie bitte auf keinen Fall in der Schleusenzufahrt. Sie verursachen sonst unklare Situationen, die für die Berufsschifffahrt und Sie selbst gefährlich werden können.
  • In Kiel ist nur die Große Schleuse in Betrieb.
    Hier führen wir bei einer ausreichenden Anzahl von Sportbooten eine ausschließliche Sportbootschleusung am Vor- und Nachmittag durch, wenn die Verkehrslage es zulässt. Bitte in Kiel Durchsagen auf UKW Kanal 12 bzw. die Wechseltextanzeige im Wartebereich NOK Binnen (Nordseite, Sportbootanleger) beachten.
  • Zuerst fährt die Berufsschifffahrt ein!
    Sportboote erhalten danach ihr Einfahrtssignal - abhängig vom Platz in der Kammer und dem Schraubenstrom der Schiffe. Bitte nach Aufforderung durch den Schleusenmeister zügig auslaufen!
  • Ein alleiniges, unterbrochenes weißes Licht (ohne grün/rot) bedeutet: Einfahren für Sportboote erlaubt!
    Alle anderen Signale bedeuten: Einfahren für Sportboote verboten!
  • Hören Sie auf dem jeweiligen UKW-Kanal aufmerksam mit,
    der Schleusenmeister erläutert die Schleusensituation und die nächste anstehende Schleusung. Nennen Sie bei Nachfragen bitte immer auch Ihre Position („im Kanal“ oder „außerhalb des Kanals“).
  • Sie erreichen die Schleuse Kiel auch unter der Telefonnummer: 0431/3603-152